Sonntag, 18. Januar 2015

A butterfly: Nail Design or not... ?





Hallo meine Hübschen,

ein Thema was bei euch sehr beliebt ist, aber dennoch immer wieder in Kritik gerät ist das "Nageldesignen." Es ist von dauerhafter Schädigung der Nagelhaut die Rede und auch viele meiner Freundinnen stehen dem Thema skeptisch gegenüber. Daher wollte ich meinen älteren Beitrag nochmals überarbeiten, mit neuen Fotos und Design schmücken. Ich hoffe es ist für den einen oder anderen nach wie vor ein spannendes Thema.

Wiki sagt unter anderem:

Unter dem Begriff Nageldesign wird die kosmetische Modifikation der menschlichen Nägel zusammengefasst. Es umfasst nur begrenzt die Maniküre und Pediküre, sondern konzentriert sich schwerpunktmäßig auf die Gestaltung der Nägel mit Nagellack, Gel, Acryl oder Folien. Die künstlerische Gestaltung der Nägel wird auch Nail-Art (engl. für "Nagel-Kunst") genannt.

Die Zeitschrift "Spiegel" sagte beispielsweise vor zwei Jahren:

Oft werden Naturnägel im Nagelstudio mit speziellem Gel verschönert. Unter UV-Licht härtet das Gel aus. Dadurch gelange keine Luft an die Nägel, sagt Gertraud Kremer vom Berufsverband der Deutschen Dermatologen. Platzt etwas ab, oder ist eine Stelle nicht mehr so schön, kommt immer wieder eine neue Gelschicht drauf. Das Problem: "Wird der Nagel so über längere Zeit ohne Sauerstoff gehalten, verschlechtert sich die Nagelqualität erheblich."
Patienten, die ihre künstlichen Nägel nicht mehr haben wollen, kommen häufig zu Kremer in die Praxis. "Die natürlichen Nägel sind dann ganz weich und verfärbt und können das Nagelbett nicht mehr schützen." Empfindliche Stellen können bei Druck schnell schmerzen oder verletzt werden. "Jede Verletzung kann dann Eintrittspforte für Pilze und Viren sein oder Warzenbildungen begünstigen", so Kremer.




grundsätzlich SOLLTE MAN WISSEN:


Sind chemische Stoffe im Nageldesign gefährlich?
Chemische Stoffe werden oft als schädlich oder giftig angesehen, dabei haben viele nicht das richtige Verständnis dafür. Wasser zum Beispiel ist ebenfalls ein chemischer Stoff. Wir trinken es täglich, baden im Wasser und vieles mehr. Durch das richtige Verständnis zu dem chemischen Stoff Wasser, wissen wir damit umzugehen. Denn in Wasser kann man letztendlich auch ertrinken.

Die Familienbande der Acryle:
Nagelstudios verwenden viele verschiedene Arten von Acryl, um Nageldesign Beschichtungen zu erstellen. Hier spricht man von UV Gel, Pulver/Flüssigkeitssysteme oder Fiberglas. Aus persönlicher Erfahrung möchte ich vom Pulver abraten. Acrylnägel auf Pulver/Flüssigkeitsgemisch wird zwar frisch auf den Nagel gebracht und ist zwar meist aufrund der Kostenfrage und Stabilität bevorzugt, sind aber meines Erachtens für den Nagel um einiges ungesunder. Die Dämpfe werden direkt eingeatmet und ich hatte das Gefühl meine Nägel bekamen unter dem Acryl einfach keine Luft. 

Das UV Gel System wird wie die anderen Nageldesign Systeme zum Verstärken oder Verlängern der natürlichen Nägel verwendet. Im Wesentlichen unterscheidet sich dieses Nageldesign System in seiner Aushärtung. 



Ich persönlich würde das Verstärken des Naturnagels empfehlen. Das erste Mal bekommt man evtl. ein sog. "Tipping" (Verlängerung des Nagels), welches man aber bei der 2 oder 3 Behandlung schon wieder abknipsen oder wegfeilen kann.



Auswahl des richtigen Nagelstudios 


Man sieht sie überall, Nagelstudios meist mit fremdländisch aussehenden Mitarbeitern mit Mundschutz. Die Preise sind unterirdisch und schon beim betreten des Studios kommt einem ein beißender Formaldehyd Geruch entgegen. Mal ehrlich, Mädels: Meint ihr hier verbirgt sich ein kompetentes Nagelstudio?

Meine erste Erfahrung mit einem solchen Studio endete mit gelben und dünnen Nägeln, die ich liebevoll wieder "aufpeppeln" musste. Versteht mich bitte nicht falsch, nicht jedes Nagelstudio mit solchen Hinweisen ist grundsätzlich gleich schlecht, aber ich musste leider auch die schmerzliche Erfahrung machen, "Geiz ist nicht immer geil" und schon gar nicht wenn es um seinen Körper geht. 







Sucht euch also ein Nagelstudio, das euch einlädt zu verweilen. Sprich, es darf Möglichst nach nichts chemischen riechen und die Dame oder der Herr sieht aus, als wenn sie/er so was schon mal gemacht hat. Auch das Ambiente und der Preis muss euch vermitteln, hier geht es mit rechten Dingen zu und es gibt euch einen guten Eindruck. Zertifikate sind immer ein gutes Aushängeschild für ein professionelles Nagelstudio. Solltet ihr das richtige Studio für euch entdeckt haben, was sagen die Medien und Bewertungen von anderen Kunden? Bekommt ihr evtl. sogar einen kostenlosen Probenagel angeboten?

Hierbei nehmt aber auch ruhig das Können des Designers unter die Lupe. 

Einige grundlegende Fehler des Nageldesigners
Ein zu starkes "Befeilen" des Naturnagels tut nicht nur weh, sondern dünnt den Nagel auf Dauer zu stark aus, so dass er empfindlich wird und Nährboden für Krankheitserreger bietet. Sollte euch dies bei eurem Nageldesigner auffallen, sprecht ihn unbedingt darauf an und wechselt notfalls auch das Studio. 

Ganz zu Beginn empfehle ich unbedingt kurze Gelnägel, um den Umgang mit ihnen zu lernen. Dies sollte euch auch ein kompetenter Designer empfehlen. Nach einiger Zeit könnt ihr auch gerne die Länge variieren. Hier tut ihr euch jedoch selbst ein Gefallen, wenn der Nagel eurem täglichen Gewohnheiten angepasst ist. Sprich, eine Bürotätigkeit ist sicherlich geeigneter, um einen langen Gelnagel zu tragen, wie eine sportliche Tätigkeit. Ist der Nagel richtig modelliert, aber ihr geht damit falsch um, weil ihr die Länge nicht gewohnt seid, so kann dies sehr schmerzhafte Folgen haben. Ein Nagelbettbruch oder ein Reißen oder Brechen des Nagels können die Folge sein. Es dauert Monate, bis sich euer Nagel hiervon erholt hat. 

Desweiteren empfiehlt sich auf die Arbeit des Designers zu achten. Unordnungsgemäßes Arbeiten kann dazu führen, das sich sog. "Liftings" bilden. Dies sind kleine Luftlöcher oder Einschlüsse im Nagel. Wird dies nicht schnellstmöglich korrigiert, können diese wachsen und die Stabilität des Nagels beeinträchtigen. Die Folge: Ein Wegbrechen oder Ablösen des Gels. In einem Lifting können sich aber auch Krankheitserreger, wie Bakterien und Feuchtigkeit ansammeln, was wiederum zu einer Pilzinfektion des Naturnagels führen kann. Achtet, also unbedingt darauf, dass eurer Nagelstudio ordentlich und sauber arbeitet und kleine Fehler und Reparaturen sofort kostenlos "ausbügelt."

Auch zu dick aufgetragene Schichten des UV-Gels schmerzen unter der UV-Lampe. Auch hierauf solltet ihr unbedingt achten und eurem Designer darauf hinweisen.

Ebenfalls sollte euch eurer Nagelstudio auf mögliche Allergien hinweisen.
Leider gibt es Personen, die auf die Inhaltsstoffe des Gels allergisch reagieren können. Ein allergische Reaktion wird in der Regel sofort erkannt,- ein Jucken des Nagels ist ein erstes Anzeichen. Hier sollten man sich sofort von einem Hautarzt beraten lassen und schlimmstenfalls die Finger von Gel oder Acryl lassen.



Meine persönliche Erfahrung 


Angefangen habe ich das Nageldesignen mit dem Zweck meinen dünnen Nägel dauerhaft Halt zu bieten. Ich trage meine Gelnägel nun bereits seit vier Jahren, und lasse mir im Schnitt alle 3-4 Wochen ein neues Design machen. Regelmäßig sehe ich also wie es unter dem Gel ausschaut. Meine Nägel sind seit Jahren härter geworden und weisen in keiner Weise Verletzungen, Verfärbungen oder dergleichen auf. Hier möchte ich also die Behauptungen des Spiegels widerlegen. Im Gegenteil: wenn ich mich morgen dazu entschließen würde keine Gelnägel mehr zu tragen, könnte ich dies ohne Probleme tun.

Nein, ich zahle natürlich keine 19,00 Euro pro Behandlung. Wer sich schöne und vor allem gesunde Gelnägel machen möchte, sollte sich im Klaren darüber sein, auch hierfür etwas mehr investieren zu müssen, egal ob ihr euch für Acryl oder UV-Gel entscheidet. 

Auch das Aushärten unter einer UV-Lampe empfinde ich als weniger problematisch. Pflegt man seine Hände bereits täglich mit einer Handcreme (idealerweise sogar mit LSF) hat so eine UV-Lampe weniger Einfluss als der tägliche Sonnenschein.





Fazit:


Wozu kann ich euch abschließend raten, falls ich euch darüber Gedanken machen solltet, euch Gel oder Acrylnägel machen zu lassen?

Trefft keine vorschnellen Entscheidungen! Ihr musst euch sowohl bei euren ersten Besuch im ausgesuchten Nagelstudio und später mit euren neuen Nägeln wohl und richtig beraten fühlen. Hier heißt grundsätzlich die Devise: "Günstig" heißt leider in dieser Branche nicht immer gut. 

Wichtig ist auch, wie ich finde: vergleicht immer eure Nägel mit anderen. Schauen sie natürlich aus und gepflegt? Ist meine Gelschicht zu dick? Ziehen meine Nägel schnell Luft? Bei einigen schauen die Nägel nach "Schaufeln" aus, - ein Anzeichen, dass die Schicht des Gels zu dick aufgetragen ist. 

Solltet ihr das Studio eures Vertrauens gefunden haben, so dürft ihr euch noch sehr lange an schöne und gepflegte Hände mit festen Nägeln erfreuen.

Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr beispielsweise unter http://www.gelnaegel.net/schaedlich-gesundheit.php

Was sagt ihr zu Gelnägeln? Warum werden sie so verteufelt? Habt ihr bereits Erfahrungen mit schlechten Studios gemacht?

Eure, 




Kommentare :

  1. Ich wünsche dir einen Schönen Tag! Bei mir läuft gerade eine riesen Blogvorstellung + Verlosung, dein Blog ist sehr interessant, ich würde mich über dein Interesse freuen.

    Allerliebste Grüße
    Geena Samantha
    http://mintcandy-apple.blogspot.de/2015/01/riesen-blogvorstellung-verlosung.html#comment-formIch wünsche dir einen Schönen Tag! Bei mir läuft gerade eine riesen Blogvorstellung + Verlosung, dein Blog ist sehr interessant, ich würde mich über dein Interesse freuen.

    Allerliebste Grüße
    Geena Samantha
    http://mintcandy-apple.blogspot.de/2015/01/riesen-blogvorstellung-verlosung.html#comment-form

    AntwortenLöschen
  2. Hey.

    Danke für Deinen Kommentar und auch Dein Interesse. Da schau ich doch gerne mal...

    Liebe Grüße
    Darkensidejewel

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe nur gute bis sehr gute Erfahrungen mit Kunstnägeln gemacht. Dies betrifft vorrangig Acrylnägel aber auch Gelnägel habe ich bereits ausprobiert. Ich bin bei Acryl hängen geblieben. Das ist zwar etwas aufwendiger, liegt mir aber mehr.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Anregungen, Kritik und Ideen. Bitte bleibt dabei fair und beachtet die Nettiquette. ♥
I look forward to your suggestions, criticism and ideas. Please remains fairly and respect the netiquette. ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...