Posts mit dem Label Parfum werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Parfum werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 15. November 2015

A butterfly: I put a smell on you ...

Hallo ihr Lieben,

ich habe lange überlegt, dieses Wochenende überhaupt einen Beitrag zu verfassen und wenn dann überhaupt über das aktuelle Thema in Paris. Die Ereignisse von Freitag Abend hat wohl Niemanden kalt gelassen, auch mich nicht. Wir saßen Freitag Nacht und gestern nur noch vor dem Fernseher und waren geschockt und hilflos angesichts der Brutalität der Geschehnisse. Meine Freundin wohnt 2 km von einem Anschlagsort entfernt und saß noch am Mittwoch in einem der Cafés wo es zu den schrecklichen Taten gekommen ist. Dennoch brauche ich auch diese banale Normalität, das oberflächliche Schreiben, um nicht komplett durchzudrehen und nur noch zu weinen. Auch heute werden wir versuchen, wieder zur Normalität zurückzukehren, vielleicht einen Film schauen, kochen, saubermachen. Ich denke, ich werde mich die Tage mit diesem schlimmen Thema befassen.


*****

Gerüche. Überall begegnen sie uns. Sie lassen uns Aufatmen, beruhigen in der richtigen Dosis und geben uns ein Wohlbefinden. Leider geht es auch immer anders.

Ich bin ein sehr empfindlicher Geruchsmensch. Um Lush-Geschäfte muss ich leider genauso einen Bogen machen, wie um manche Parfümerien oder Duftkerzen. Zugegeben manche Eigenarten verstehe ich auch einfach nicht. Ein Chanel No5 hat für mich im Sommer bei 30°C in einer überfüllten S-Bahn nichts verloren, genauso wie Therry Muglers Alien. Gerade weil zumindest ich auf solche Details achte und eben ein sehr empfindliches Näschen habe, separiere ich meine Düfte in Frühling/Sommer und Herbst/Winter.

Auch muss ich sagen, der erste Eindruck täuscht manchmal. Sprich, ein Parfum was beim ersten Auftragen einfach himmlisch riecht, tut es manchmal nach einiger Zeit nicht mehr. Dies ist einfach so, weil jeder von uns seinen eigenen Körpergeruch hat und sich dieser mit dem Parfum erst nach einer Weile vermischt. Herauskommt ein typischer Duft, der uns so einzigartig macht und eben die Folge ist, dass ein bestimmtes Parfum bei Einigen toll riecht, bei uns vielleicht nicht so gut.

Ich möchte euch nun einige meiner Herbst/Winter Schätze genauer vorstellen (auch auf Wunsch einer lieben Bloggerkollegin, dem ich natürlich gerne nachkommen möchte).

Pudrige Düfte
Hier gibt es ganz klar eine Tendenz zu erkennen. Pudrige Düfte haben es mir echt angetan. Sie wirken oftmals frisch, niemals aufdringlich und dennoch weiblich. Meine Lieblinge sind hier Chloé, Juicy Coutoure Viva la Juicy und das Jette von Jette Joop. 



Vanillige Düfte
Wer mag sie nicht, - die Düfte die uns mit einem zarten Vanille/Karamell Duft umhüllen? Uns duften lassen, als hätten wir gerade etwas in einer Confisserie genascht oder einen leckeren Kuchen gebacken. Hier sind meine Favoriten die günstige Variante von Rossmann das Yoppy Golden Glam, das Dior Hypnotic Poision, Givanchy Eauge au Demon, das wunderbare Betty Barcley No2 und das Caudalie Eau des Parfum.




Blumige Düfte
Auch wenn blumige Duftrichtigungen eher dem Sommer zuzuschreiben sind, gibt es auch durchaus Parfum, die für die Frau gemacht sind, die auf das Thema "Blume" auch bei kälteren Temperaturen nicht ganz verzichten möchten. Hierzu zähle ich das Flowerbomb von Victor & Rolf , das S.Oliver Original, das Givenchy Aunge eau Demon oder das Mexx Woman.


Moschus Düfte
Kommen wir zu einer Richtung, die sehr gewöhnungsbedürftig ist - Moschus. Wer mit seinem Duft Aufsehen erregen möchte, der ist hier genau richtig. Die meisten dieser Düfte sind schwer, aufdringlich und haben ein hohes Kopfschmerzrisiko. Also unbedingt Vorsicht mit der Dosierung. Ich bevorzuge hier das Love Fever von Mochus (leider nicht mehr erhältlich), das Unique Woman von Otto Kern, das Jil Sander Style oder das Lament (eine Eigenmarke der Parfümerie Teufelsküche). Aufgetragen bei winterlichen Temperaturen, können diese Düfte zu einem kleinen Abstecher zum Weihnachtsmarkt einladen. 


Ich hoffe für den einen oder anderen war ein toller Duft dabei, ansonsten fragt gerne. Ich versuche dann gerne den genauen Duft zu beschreiben. Leider bin ich zwar nicht so ein Künstler in solchen Dingen wie die liebe She-Lynx von derblasseschimmer.de, aber ich gebe mein Bestes. :)

Was sind eure Lieblingsdüfte? Sortiert ihr sie auch nach Jahreszeiten, oder habt ihr sogar nur ein Parfum im Schrank?

Ich wünsche euch ganz viel Kraft in diesen Tagen, vor allen meinen Freunden in Frankreich und trotz allem ein schönes Wochenende!

Eure,

Mittwoch, 22. April 2015

A butterfly: (Blogparade) Top Spring fragrances


Hallo meine Lieben,

heute möchte ich euch wieder zu einer Blogparade einladen.

Welches Thema steht aktuell nicht so im Focus als die wunderbare Frühlingszeit!

Da ich ein sehr geruchsempfindlicher Mensch bin, habe ich mir daher das Thema "Top Frühlingsdüfte" für das nächste Thema ausgesucht. Ich hoffe ihr könnt euch hiermit genauso identifizieren wie ich, und habt Lust mitzumachen!


Was verbindet ihr mit Frühlingsdüften? Ich, ganz klar: Blumen, Reinheit und Frische. Daher liebe ich Düfte, die mich an frischgewaschene Wäsche, eine satte Frühlingswiese oder einen frisch gemähten Rasen erinnern. Ich bin da sehr eigen. Ich habe mittlerweile gefühlte 50 Parfums, alle unterschiedliche Duftrichtungen. Dies liegt daran, dass ich wie gesagt, sehr geruchsempfindlich bin. Als Bahnfahrer bin ich halt so einiges gewohnt (Chanel No.5 bei 30°C Sommer Temperatur). Als Beispiel: Ich liebe das "Flowerbomb" von Victor & Rolf. Für viele ein typischer Frühlingsduft. Leider mag ich das Flowerbomb im Frühling/Sommer überhaupt nicht tragen. Es ist mir persönlich einfach zu schwer. Ich trage es lieber in der Übergangszeit, als im Herbst oder wenn der letzte Schnee taut.


Meine Favoriten für den Frühling sind daher alle blumig, etwas orientalisch und ganz wichtig: frisch.

Chloé EdP

Gleich beim ersten Mal als ich diesen wundervollen Duft in der Nase hatte, erinnerte er mich an Frankreich. Eine frische Sommerwiese. Ein leichter Rosenduft liegt in der Luft. Aber auch pudrig ist Chloé. Da ich ein riesiger Fan von pudrigen Düften bin, liebe ich das Eau de Parfum sehr und ich werde es mir bestimmt noch sehr oft nachkaufen.
Duftnote:
Blumig, Orientalisch

Kopfnote: Freesie, Litschi, Pfingstrose

Herznote: Rose, Magnolie, Maiglöckchen

Basisnote:
Zeder, Amber

"Die moderne Interpretation der Rose mit dem französischen Charme - Die klassische Rose wird auf geniale Weise in einem Duft modern interpretiert, der sowohl leicht als auch warm, elegant und dabei sehr verführerisch ist. Eine hinreißende Essenz aus einer Kombination von floralpudrigen Noten mit lebhaften Akzenten von Pfingstrosen, Litschi und frühlingsfrischen Freesien. Die luftigen, koketten Kopfnoten bereiten den Weg für den unverwechselbaren, sinnlichen Duft der Rose, der aus ihrem samtigen Inneren kommt. Er wird von berauschenden Noten aus Magnolie und Maiglöckchen begleitet, abgerundet durch einen warmen Hauch von Amber und elegantem Zedernholz."





Betty Barcley Pure Style EdP
Frische weiße Wäsche. Mit diesen drei Worten würde ich Pure Style von Betty Barclay beschreiben. Er begleitet mich bereits durch drei Sommer und wird es bestimmt auch noch weiterhin tun. Ein wunderbar weicher und frischer Duft. 


Duftnote:
Blumig

Kopfnote:
Bergamotte, Freesie, Pfirsich 
Herznote:
Jasmin, Magnolie, Maiglöckchen 
Basisnote:
Moschus, Zeder, Amber


“Betty Barclay Pure Style ist ein transparenter und puristischer Duft, der dennoch absolut feminin und weich ist. Durch seinen modernen und strahlenden Charakter verkörpert er auf gelungene Weise die Farbe Weiß. Bergamotte, weiße Freesie und weißer Pfirsich eröffnen den klaren und frischen Auftakt des Duftes. Das Herz ist eine bestechende Kreation aus weißen Blüten. Die verführerischen Akkorde von Jasmin, Maiglöckchen und Magnolie entfalten eine unerwartete Sinnlichkeit, die von einer kühlen Note begleitet wird. Weißes Ambra und Zedernholz verleihen dem weichen Fond seine Tiefe. Weißer Moschus rundet die Komposition harmonisch ab."    

      
    

Marc Jacobs Daisy Oh so fresh EDT      
Wer geht nicht gerne über eine Wiese mit Gänseblümchen? Würde man diesen Duft einfangen können, so hätte man die Beschreibung des Daisy Oh so fresh von Marc Jacobs. Leider ist dieser Duft nur als EdT erhätlich und verfliegt auf der Haut sehr schnell. Ich habe diesen Duft öfter mal in der Handtasche um nachsprühen zu können. Sehr ähnlich zu Daisy Oh so fresh ist das Bulgari Aqva Divina.        
Duftnote:
Blumig

Kopfnote:
Grüne Noten, Himbeere, Grapefruit, Ambrette

Herznote:
Jasmin, Rose, Veilchen, Litschi, Apfelblüte

Basisnote:
Moschus, Zeder, Pflaume


"Daisy Eau so Fresh entführt uns an einen sonnigen, glücklichen Ort und verströmt ausgelassene Lebensfreude und verführerische Frische. Die prickende, fruchtig-florale Komposition wird im Auftakt bestimmt von Grapefruit, Himbeere und Birne. In der Herznote verbinden sich Veilchen, Apfelblüte und Wildrose. Moschus, Zedernholz und Pflaume bilden die Basis."    

Was sind eure Top Frühlingsdüfte?

Sonntag, 15. März 2015

A butterfly (Blogparade) 3 favorite items in March

Ich liebe Blogparaden, sofern sie nichts mit übermäßigen Schminken zu tun haben. Versteht mich bitte nicht falsch, ich schminke mich täglich. Aber ich bekomme es leider immer nie hin, mich ins rechte Licht zu rücken. Also traue ich mich noch nicht so richtig heran. Obwohl ich die "Nachgeschminkt" Serie der lieben She-lynx ganz wunderbar finde.

Diesmal hat Colli von www.tobeyoutiful.com zu einer tollen Parade aufgerufen. Jeder darf mitmachen und soll seine drei Lieblingsstücke im aktuellen Monat präsentieren. Hier steht es frei, um welche Art von Favoriten es sich handelt. Es kann im Bereich Beauty, Haar oder Einrichtung sein. Wunderbar, da kann doch wohl jeder mitmachen, oder? Das Titelbild könnt ihr als Logo natürlich verwenden und in eurem Post platzieren. Bitte verweist in eurem Artikel auf Collis Blogparade. Teilnahmeschluss ist der 31. März 2015. Mitte April gibt es die nächste Blogparade, bei der wieder jeder mitmachen kann.

Mittwoch, 24. Dezember 2014

A butterfly: Countdown to party, my Christmas Make-up & Outfit ★*☆*★




Heute ist es endlich soweit!

Das große Fest steht heute Abend unmittelbar bevor. Und auch wenn ich die zwei Tage noch arbeiten gehen musste, und deshalb noch nicht so wirklich in Weihnachtstimmung kommen konnte, dachte ich schon Tage vorher darüber nach, was ich am heiligen Abend anziehe und welches Make-up es sein soll.

Wie jedes Jahr geht es bei uns zu den Schwiegereltern. Hier verzichte ich demnach auf ein übertriebenes Glitter, Bling - Bling Make-up und Outfit. Dennoch möchte ich das Fest natürlich mit dem entsprechenden Outfit würdigen.

Dieses Jahr möchte ich meinen neuen weinroten Woll Minirock von Esprit, schwarze Wildleder Overknees und ein schickes Oberteil tragen, dazu sollte das Make-up farblich schon passen. Für das Obenrum habe ich mir einen eleganten schwarzen Wollmantel überlegt, sowie eine kleine feine Tasche.

Christmas


            


Mein Make-up ist hier das Rouge Bunny Rouge in "Kokosnussmilkparfait" mit einem leichten Schimmer, welchen man aber nicht zu krass wahrnimmt, sondern der Haut nur optisch einen schönen Glow verleiht. Auf den Wangen gibt es den Hoola Bronzer für die Kontur und meine Bobbi Brown Shimmer Brick für die blassen Wangen. Ich finde das geht immer.... Augenbrauen nachziehen ist für mich eine Selbstverständlichkeit. Ich benutze täglich mein Augenbrauenpuder von Shiseido.






Überlegt habe ich mir außerdem einen schönen weinroten Lippenstift, der einiges aushält: Küssen, essen, und Wein trinken. ;) Hier habe ich mit einem meiner Lieblingslippenstifte von MAC dem "Diva" ganz gute Erfahrungen gemacht.

Ein wunderschönes dunkles mattes Weinrot, welches aber echt toll ausschaut und wichtig: vor allem auch lange hält.
Auf den Augen soll/muss es demnach etwas ruhiger zugehen. Einen Wing oder goldfarbenen Lidschatten, sollte hier genug sein, oder? Ich habe mich für die "Leopard" Palette von Isadora entschieden. Helles Gold in den Innenwinkel und das braune Gold in den äußeren Bereich des Auges. Zum Schluss noch kräftig tuschen, etwas Puder zum "setten" und fertig ist das Festtagsmake-up. 



So sieht das Ganze dann fertig aus.

Verwendete Produkte:
  • Rouge Bunny Rouge "Kokosnussmilkparfait"
  • Benefit "Hoola" Bronzer
  • Bobbi Brown Shimmer Brick "Rose"
  • Shiseido Eyebrow Styling Compact "Deep Brown"
  • Helena Rubinstein Mascara Lash Queen Fatal Black
  • Isadora Eyeshadow Palette "Leopard"
  • MAC Lipstick "Diva"


                           
Wie findet ihr mein Festtagsoutfit? Wie verbringt ihr das große Fest und was habt ihr an?

Eure, 



Donnerstag, 31. Juli 2014

A butterfly: NEW IN / They call me the wild rose ...

 Kylie Minogue & Nick Cave - Where the wild roses grow


Heute sind zwei Päckchen für mich angekommen, unter anderem von Douglas und MAC.

Von MAC habe ich mir zwei hübsche Lippenstifte für den Sommer bestellt. Ich wollte einen schönen Himbeerrotton und ein schönes Pink. Beides ist mir glaub ich ganz gut gelungen.



MAC - Speak Louder
Im MAC Onlineshop wird "Speak Louder" als klarer Roséton bezeichnet. Ich finde ihn aber um einiges mehr rotstichiger. Gesehen habe ich ihn u.a. bei der lieben mrsannabradshaw und hier hat er mich überzeugt. Hier bin auch auf den zweiten Lippenstift aufmerksam geworden (schön wenn doch alles so einfach wäre :-)).

MAC - Pheromonal
Dieser gehört zu den Sheen Supreme Lipsticks und ist ein kühles Pink.
 

Erhältlich sind beide für 19,50 Euro über MAC Cosmetics.

I love ... Strawberry & Cream
Von Douglas habe ich für meine liebe Arbeitskollegin, welche vor kurzem Geburtstag hatte, ihre Lieblingshandcreme + Lippenpflegestift von I love ... Strawberry & Cream bestellt. Der Duft wird so beschrieben: Superseidiges Sahne-Aroma vermischt sich mit einem kräftigen Spritzer frischer Erdbeeren.

Kostenpunkt liegt bei jeweils 3,99 Euro.

Für mich sollte es ein neuer Puderpinsel sein, der mein Bare Minerals Puder ebenmäßig aufs Gesicht zaubern soll. Nachdem ich die schlechten Bewertungen des Bare Minerals Pinsels gelesen hatte, wollte ich mir diesen nicht kaufen. Zumal dieser auch nicht ganz günstig gewesen wäre mit knapp 23,00 Euro.

UBU Pinsel 16 - Super Softy
Überzeugt hat mich dann der UBU Puderpinsel 16 - Super Softy aufgrund der pinken Farbe (da bin halt ganz Mädchen^^). UBU steht für urbanbeautyunited und kommt aus Amerika. Gefallen tut mir bei den Pinseln schon mal die Farbzusammenstellung von weiß, schwarz und pink und das die Pinsel eigenständige Namen haben.

Daher kommen tut der Pinsel in einer Plastikverpackung, welcher aber dem ersten Eindruck und der schlussendlich überzeugten Qualität keinen Abbruch getan hat. Leider war bei Douglas nicht ersichtlich das es sich zumindest bei der No. 16 Super Softy um einen Pinsel mit Naturhaar handelt. Gefreut hat es mich daher um so mehr. Wie es sich allerdings bei den anderen Pinseln dieser Marke verhält, weiß ich leider nicht.





Überzeugt hat mich der Pinsel aber bereits. Er ist wirklich sehr weich, liegt gut in der Hand und tut was von ihm erwartet wird. Der Super Softy nimmt Produkt auf, und gibt es an der richtigen Stelle wieder ab. Eine weitere Review zu den UBU Pinseln findet ihr hier.

Preislich liegt er ohne Rabatt bei Douglas bei 8,49 Euro.

Avril Lavigne - Wild Rose
Ebenfalls auf meiner "Habenwollen" Liste stand das "Wild Rose" von Avril Lavigne. Gehandelt wird es im Web als kostengünstige Alternative zum Juicy Couture - Viva la Juicy. Da dies bei mir zur Neige gegangen ist, wollte ich das Wild Rose unbedingt einmal testen. Überzeugt hat es mich jedoch nur als leichtes Alltagsparfum und für Mädels dem das Original einfach zu teuer ist. Es ist dem Geruch von Juicy Couture doch sehr ähnlich, verfliegt aber einfach viel zu schnell. Deshalb werde ich zum Original Parfum zurückkehren, da dieser einfach viel länger hält.

12,99 Euro ist der Preis für die günstige Alternative.

Ich hoffe ich konnte der einen oder anderen bei ihrer Beauty Entscheidung behilflich sein. :-) 

••●✿••✿●•• ••●✿••✿●•• ••●✿••✿●•• ••●✿••✿●•• ••●✿••✿●•• ••●✿••✿●••

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...