Posts mit dem Label Review werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Review werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Samstag, 21. März 2015

A butterfly: [Review] Nivea Anti blemishes Day Care


Einen schönen Samstag Mittag, wünsche ich Euch!

Wie versprochen hier nun mein Review zur Nivea Anti-Unreinheiten Tagespflege.


Pickel und Unreinheiten sprießen garantiert immer dann, wenn man sie am wenigsten brauchen kann – und das hört leider nicht mit dem Ende der Pubertät auf: Jede vierte Frau zwischen 25 und 39 Jahren hat Probleme mit unreiner Haut*. Sie brauchen eine Pflege, die speziell auf die Bedürfnisse erwachsener, zu Unreinheiten neigender Haut abgestimmt ist. Denn Anti-Pickel-Serien für Jugendliche und Teenies bieten oft zu wenig Pflege.

Und hier soll NIVEA die perfekte Pflege für die erwachsene, zu Pickel und unreiner Haut neigende Haut bieten:

Samstag, 21. Februar 2015

A butterfly: Review bhcosmetics Color Lock Long Lasting Matte Lipsticks




Hallo meine Hübschen,

Am Dienstag durften drei neue Lippis von „bhcosmetics“ bei mir einziehen, wo viele von euch an einem Review interessiert waren.
Diesem Wunsch möchte ich nun gerne nachkommen.

Bestellt hatte ich mir aufgrund des Instagramm Bildes der lieben einfach_ina die folgenden Farben: Faithful, Blissful und Dark Rose. Faithful ist ein peachiges Nude. Blissful ein Weinrot mit leichtem Schimmer und Dark Rose ein schönes blaustichiges Rot mit pinken Untergrund.  
   
Alles drei sind aus der matten Produktfamilie. Ihr bekommt sie aktuell für unter 6 Euro im Online Shop, anstatt für 8,90 Euro. 

***

Hello my pretty ones,

On Tuesday were three new Lippi of "bhcosmetics" move in with me where many of you were interested in a review.
This wish, I would now like to meet.

I had ordered me because of Instagramm image of love einfach_ina the following colors: Faithful, Blissful and Dark Rose. Faithful is a peachiges Nude. Blissful wine red with a slight shimmer and Dark Rose a beautiful bluish red with pink background.

All three are from the matte product family. You can get them for under 6 euros currently at the online shop instead of 8,90 .

Samstag, 10. Januar 2015

A butterfly: Review Max Factor Face Finity All Day Flawless 3 in 1 Foundation (Without a spot!)


Heute möchte ich euch wieder ein Review vorstellen.
Diesmal im kosmetischen Bereich. Gekauft habe ich mir vor kurzem die


Max Factor
Face Finity All Day Flawless
3 in 1 Foundation

(puh, ein langer Name!^^)

Samstag, 27. Dezember 2014

Yearly Review - 2014


2014 für mich war sowohl turbulent, als auch spannend.

Deutschland wurde endlich wieder Weltmeister, ich durfte viele meiner lieben Kunden endlich mal persönlich kennen lernen. Wir haben eine tolle Hochzeitsreise nach Hamburg gemacht, ich bekam eine wunderschöne Tiffany Herzkette von meinem Liebsten geschenkt und ich durfte auch einige wundervolle materialistische Errungenschaften in diesem Jahr endlich mein Eigen nennen.


Einige dieser Eindrücke habe ich in Bildern festgehalten:



unser Balkon nahm endlich Gestalt an

Spaß beim Geburtstag

über den Wolken
Tiffany & Co. Hochzeitsgeschenk

  
vor einem der schönsten Läden der Welt



Sporteln

Schlaaaaand ...!!!

Mit der besten Freundin
in Hannover

Gelesen: immer noch "Herr der Ringe" :-P
Gehört: viel Muse, Sunrise Avenue und aktuell The Civil Wars
Gesungen: nix an was ich mich erinnern könnte
Gewesen: viel unterwegs, u.a. München, Hamburg, Ostfriesland und Hannover
Getrunken: Coke Zero, Saft + Wasser
Gegessen: zu viele Kohlenhydrate, das möchte ich nächstes Jahr unbedingt ändern!
Gekocht: oft Fleisch mit Salat, Pasta usw.
Gefreut: über viele Kleinigkeiten, die mein Leben manchmal doch lebenswert machen. U.a. auch den Weltmeistertitel. "Danke" Jungs! :-)
Geplant: Low Carb kochen, eine selbst entworfene Boyfriend Jeans mit Flicken nähen zu lassen, Urlaub mit meinem Mann zu machen. Eine neue Frisur und Haarfarbe, dank vieler Kommis auf Instagram und Facebook werde ich dieses Jahr mutiger werden. :-)
Gelacht: über meinen Mann, und die Katzen
Geweint: bei Grüne Tomaten (mal wieder^^)
Gefühlt: geliebt
Geärgert: über meine Firma und falsche Versprechen. Kolleginnen und das typische Zickengehabe eines Großraumbüros. :(
Ich möchte nur noch Jungs als Kollegen!
Gekauft: einen mega teuren Cashmere Pullover, Hüte, zwei L.Credi und eine Liebeskind Tasche, Make-up, ein Fahrrad u.v.m.
Gesportelt: Heimtrainer 2-3x die Woche je 30 Minuten, viel Fahrrad gefahren im Sommer
Gedacht: nächstes Jahr wird mehr Sport gemacht!
In diesem Sinne, meine Lieben:
Einen guten und sicheren Rutsch in ein hoffentlich ebenso spannendes 2015!


Eure,

Samstag, 13. Dezember 2014

A butterfly: Review Dr. Pierre Ricaud CC Serum (All about matt... ?)

Goldfrapp "Drew"


Kämpft ihr auch oft mit glänzender Haut nach einem langen Arbeitstag?
Ich leider schon immer. Trotz diverser Puder, Seren oder Cremes fange ich nach einer bestimmten Zeit immer wieder an zu glänzen und muss irgendwann nachpudern. Bis jetzt ...

Mein Geheimtipp für euch, ist eine Marke mit der ich vorher so gar keine Erfahrungen gemacht habe. Dr. Pierre Ricaud aus Paris. Vergleichen würde ich Pierre Ricaud mit Marken wie Yves Rocher oder Agnes B. Auf der Homepage stellt sich mir die Marke als sehr ordentlich dar, - Umweltschutz,  keine Tierversuche, und verträgliche Inhaltsstoffe.  Hier muss man einfach für sich entscheiden, was einem wichtig ist. 


Entdeckt habe ich dieses Serum durch einen Zufall beim Online Stöbern. Hier habe ich mir zuerst ein Lidschatten gekauft, und hatte das CC Serum eigentlich nur mal zum testen mitbestellt. Hoffnung mache ich mir eigentlich bei solchen Versuchen immer keine so Große, - ich wurde nun aber eines Besseren belehrt und möchte euch davon berichten.


Und das sagt der Hersteller:

CC Serum Anti-Glanzeffekt


Copyright: ww.ricaud.com

Verfeinert die Poren der Haut und mattiert.

Mattierende Puderpartikel (Maisstärke-Extrakt) absorbieren den Talg an der Hautoberfläche und lassen die Haut bereits bei der ersten Anwendung den ganzen Tag lang matter und reiner erscheinen. Die Hornschicht wird verfeinert, das Hautbild geglättet und die Poren geschlossen.
                           

Erfahrungen
Um vergößerten Poren entgegenzuwirken vereint dieses Serum:

  • Mattierende Puderpartikel (Maisstärke-Extrakt) absorbieren den Talg an der Hautoberfläche und lassen die Haut bereits bei der ersten Anwendung den ganzen Tag lang matter und reiner erscheinen.
  • Keratolytsäuren sorgen für eine abreibenende Wirkung des Serums, durch die die Hornschicht verfeinert und das Hautbild geglättet wird und die Poren geschlossen werden.
  • Die Zink PCA stellt das Gleichgewicht der Haut wieder her und sorgt dafür, dass sie nicht mehr glänzt*.

Die Frauen, die es ausprobiert haben, bestätigen*:

Direkt nach der Anwendung:
  • Die Haut ist matter 94%
  • Das Hautbild ist klarer 87%
  • Die Haut ist weniger glänzend 91%
  • Der Talgüberschuss ist reguliert 83%

Nach 1 Woche:
  • Die Poren wirken verkleinert 76%
  • Die Talgproduktion scheint verlangsamt 78%
  • Das Hautbild wirkt ebenmäßiger 72%

Nach 4 Wochen:
  • Die Haut glänzt nicht mehr 89%
  • Das Hautbild ist sichtbar klarer 76%

 *In vivo-Test.
 *Mit 48 Frauen durchgeführter 4-wöchiger Verbrauchertest mit 2 Anwendungen pro Tag.


Anwendung

Tragen Sie dieses Serum vor Ihrer üblichen Hautcreme auf die betroffenen Hautstellen auf. Das Serum kann aber auch einzeln benutzt werden. Möglichst 2 mal täglich (morgens oder abends) auftragen.

Eine gezielte Wirkung: Wählen Sie Ihr Serum nach den Bedürfnissen Ihrer Haut aus und kombinieren Sie dieses mit Ihrer üblichen Hautcreme.




Hier mein Fazit:
Bei der Verpackung möchte ich nicht zu sehr ins Detail gehen. Eine türkis blaue Tube mit bläulichen cremigen Inhalt, welches sich beim auftragen aber sofort mit der Haut verbindet.

  
Ich benutze das Serum nun seit einigen Tagen und sehe bereits einen deutlichen Unterschied zu vorher. Vorrangig nutze ich es als mattierende Pflege vor meiner eigentlichen Feuchtigkeitscreme. Der Geruch riecht frisch, es zieht sehr schnell ein und ich merke auch ein kleine Veränderung meiner Poren. Hier sollte man aber keine Wunder erwarten. Vorrangig ist das Serum zur Mattierung gedacht und hier tut es einfach seinen Dienst. Bis abends hält mein Make-up Bombe und es glänzt nichts. Vertragen hat meine Haut es bisher sehr gut,  - keine Reaktionen, keine Pickel oder Reizungen. Ob das Serum ein reines Naturprodukt ist, weiß ich leider nicht. Auch auf der Homepage habe ich nichts dergleichen hierzu finden können. Für Allergiker ist hier vielleicht deshalb Vorsicht geboten. Meine empfindliche blasse Haut hat es jedoch gut angenommen.

Empfehlen möchte ich es hauptsächlich Personen die schon immer wie ich mit Fettglanz zu kämpfen haben. Für eine Reduzierung der Poren kann ich es nur bedingt empfehlen,  - hier ist das Bioderma Pore Refiner einfach unschlagbar.  

Erhältlich ist das CC Serum aktuell für ca. 15,00 Euro online unter http://www.ricaud.com. 
  
Probiert es ruhig einmal aus! 

Freitag, 10. Oktober 2014

A butterfly: REVIEW L'ORÉAL Color Riche Pure Red by Blake ("What is life, A life without colours?")

Rea Garvey - Colour me in


Rote Lippen...

Stil-Ikonen wie Marilyn Monroe, Audrey Hepburn oder Gwen Stefani haben den roten Lippenstift zum Markenzeichen von Eleganz, Erotik und purer Weiblichkeit gemacht.

Aber nicht jeder traut sich an rot als Farbe heran. Rot ist eine Signalfarbe. Rot fällt immer auf. Wer Rot trägt, möchte zeigen: "Hey, ich fühle mich sexy." Auch schmeichelt es einem nicht immer, gerade bei zu blasser Haut, bei keinen behandelten weißen Hollywood Zähnen oder einem zu orangem Unterton. L'ORÉAL hat sich hier etwas Tolles einfallen lassen und für jedem Typ Frau das passende Rot entworfen. Hierzu gleich mehr!

L'ORÉAL ist leider eine Marke die ich persönlich leider nicht sehr häufig auf dem Schirm habe, ganz einfach deshalb weil die Produkte mir meistens nicht so wirklich zusagen. Der Geruch der Standard Lippenstifte mag ich schlichtweg einfach nicht und außerdem weil sich lange das Gerücht gehalten hat, dass sie viel mit Tierversuchen zu tun hatten. Eine Stellungnahme hierzu kann man aber unter http://www.loreal.de/nachhaltigkeit/loreal-answers/das-thema-tierversuche.aspx nachlesen. Das wollen wir mal so glauben...

Mittlerweile haben aber auch bei mir einige Produkte dieser Marke Einzug erhalten. Ich liebe beispielsweise den Color Riche von Eva Longoria oder Heike's Nude. Neu einziehen durfte bei mir nun auch wieder ein Lippie einer Schauspielerin und zwar den neuen Collection Exclusive Blake's Pure Red. Die "Collection Exclusive" ist die neue Kollektion von L'Oreal, die wieder einmal in Zusammenarbeit mit vielen Celebrities u.a. wieder in Zusammenarbeit mit Eva Longoria, Jane Fonda, Blake Lively, Doutzen Kroes, Heike Makatsch oder Julianne Moore entstanden ist. Thema der aktuellen Kollektion: Pure Red. Für mich als roter Lippenstiftjunkie eine Kollektion, die ich mir nicht entgehen lassen durfte.

Insgesamt gibt es bei uns in Deutschland sieben verschieden Rottöne, hier sollte für jede Haar - und Hautfarbe etwas passendes dabei sein. Ziel war es von L'ORÉAL einen Lippenstift zu entwerfen, der jede Frau mit dem passenden roten Lippenstift ins rechte Licht rückt. Zukünftige Ausreden gibt es also nicht mehr, Mädels! :-)



Ich habe mich für Blake entschieden, ein tolles blaustichiges Kirschrot. Den Laetitia Lippenstift (ein wunderschönes beeriges Rot) hätte ich aber am Liebsten auch mitgenommen. 



Name: L'ORÉAL Color Riche "Pure Red" Collection Exclusive by Blake
 
Preis: 7,95 € bei Müller, DM oder Rossmann 
  
Finish: Matt
  
Farbe: kühles blaustichiges Rot
Tragegefühl/Haltbarkeit:
Der Lippenstift selbst ist spitz geformt, dies kenne ich auch von vielen anderen teureren Marken. Dies sehe ich auch als vorteilhaft an, da man mit der feinen Spitze präzise auftragen kann. Von der Haltbarkeit muss ich echt sagen, bin ich mehr als überrascht. So lange hält ein Drogerieprodukt bei mir selten und ich hatte auch nicht das unangenehme Gefühl das meine Lippen über die Zeit austrocknen.

Lippenstifte mit mattem Finish neigen ja leider oft zu einem etwas trockenen Tragefühl. Dies ist bei den Pure Reds allerdings überhaupt nicht der Fall. Trotz der recht festen Konsistenz gleiten sie mühelos, fast cremig, über die Lippen. Die angenehme Textur aufgrund des enthaltenen Jojobaöls der Color Riches steht einer langen Haltbarkeit nicht im Wege. Selbst ein Abendessen überstehen sie nur mit leichten Mängeln. Beim Abschminken muss man ganz schön rubbeln, ansonsten können auch kleine Rückstände zurück bleiben. Also für ein Drogerieprodukt echt super!
Verpackung:
Ich weiß für viele von euch ist die Verpackung genauso wichtig, wie die Qualität und Farbe an sich. Klar, auch ich freue ich mich über eine hübsche Verpackung, die ich gerne auch mal aus meiner Tasche ziehe und stolz "vorführe." Für mich ist es aber jetzt nicht ganz sooo wichtig. Hier kann ich jedoch beruhigen, denn es stimmt wirklich alles! Gehalten ist das Ganze im klassischem schwarz-gold mit einer Prägung im Lederlook. Dies sollte die Mehrheit der Frauenherzen bereits höher schlagen lassen! Er liegt auch gut in der Hand und hat die für L'ORÉAL bekannte eckige Form.
Geruch:
Das ist vielleicht mit eines der Gründe, warum ich die Color Riche so liebe. Sie riechen sehr angenehm pudrig, und erinnern mich an die Lippenstifte meiner Mutter die ich als Kind immer heimlich benutzt habe. So müssen Lippenstifte für mich einfach riechen! Dies ist aber ja immer Geschmacksache.  

von links nach rechts: Pirate, Russian Red, Blake

Farbe:
Zum Vergleich habe ich Blake einmal mit dem beliebten "Russian Red" von MAC, sowie dem "Pirate" von Chanel verglichen. Hier kann man deutlich den Blaustich bei Blake erkennen.


Auch den passenden Lipliner kann man von L'ORÉAL erhalten, für den präzisen roten Kussmund. Passende Nagellacke gibt es ebenfalls bald im Sortiment. 
 
Für knapp 8 € ein toller Lippenstift für den Herbst und für mich absolut empfehlenswert. 
Also Mädels traut euch auch mal rot auf den Lippen zu tragen, es gibt nun keine Ausrede mehr! :-)

Habt ihr bereits einen L'ORÉAL Pure Red für euch ergattert? Welcher ist eure neue Lieblingsfarbe in Sachen Rot?

 





Samstag, 23. August 2014

A butterfly: Review Alverde Aloe Vera Hibiskus (Breathe my haar)

  Sia - Breathe me


 

Heute möchte ich euch eine Haarpflegeserie vorstellen, die mich seit einiger Zeit überzeugt hat. Die DM Aloe Vera Hibiskus.

Einige negativen Erfahrungen die ich bisher auf vielen Blogs lesen konnte, kann ich zu dieser Serie nicht teilen. Sicherlich ist dies auch von Haarstruktur zu Haarstruktur verschieden, und man kann es nicht pauschalisieren. Ich habe langes, feines und coloriertes Haar. Einen fettigen Ansatz konnte ich nicht feststellen, - obwohl ich hierzu nach einem Tag durchaus neige, noch das meine Haare ausgetrockneter wirken als vorher. Hier hängt jedoch auch vieles von der Anwendung und Haarbeschaffenheit ab, - später hierzu mehr.

Ich bin bereits seit einiger Zeit auf silikonfreie Produkte umgestiegen, da ich testen wollte, ob sie meinen Haaren gut tun. Schließlich nehmen wir durch die Luft, Kosmetika u.vm. schon genug chemische Schadstoffe auf. Nach einer radikalen Veränderung von jahrelang schwarz auf kastanienbraun brauchte auch mein Haar mehr Zuwendung als sonst. Anfangs war ich sehr skeptisch, da ich das Gefühl hatte, dass meine Haare gerade ohne Silikone ungepflegter aussahen als vorher.

Ich probierte diverse silikonfreie Produktlinien und auch teuren Marken und bin dann eine Zeit lang beim BALEA Professional Glossy Braun Shampoo und Guhl hängengeblieben, was meinen Haaren sehr gut "zu Gesicht stand." Sie wirkten weder trocken noch glanzlos,  - ganz im Gegenteil. :-)

Seit kurzer Zeit benutze ich nun das Alverde Shampoo mit der Haarkur und der Sprühhaarkur im Wechsel.

DM schreibt über ihr hauseigenes Produkt:

Feuchtigkeits-Shampoo Aloe Vera Hibiskus

Quelle: DM
Die pflegende Komposition mit Aloe Vera und Hibiskus versorgt das Haar mit Feuchtigkeit und regeneriert die strapazierte Haaroberfläche, ohne dabei zu beschweren. Milde Tenside reinigen das Haar gründlich.


Inhaltsstoffe:
Wässrig-alkoholischer Hibiskusblütenauszug (Bio-Alkohol)*, pflanzliches Glycerin, Kokostensid, Zuckertenside, Xanthan, Betain, Aloe Vera Gel*, Rosenblütenhydrolat*, Feuchtigkeitsfaktor auf Zuckerbasis, Arginin, Mischung ätherischer Öle**
* Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau
** aus natürlichen ätherischen Ölen


Das Shampoo ist ein Naturprodukt, frei von Silikonen, vegan und sogar mit einem grünen Kleeblatt ausgezeichnet, was auf den umweltfreundlichen Aspekt des Produkts und seiner Verpackung hinweist.

Das Shampoo kommt in einer weißen Plastikflasche mit einem aufklappbaren Deckel daher. Es befinden sich 200ml darin und es kostet bei DM ca. 1,95€.

Der Duft ist am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig. Es riecht sehr typisch  nach Kräutern, nach frischen Blumen und weder süßlich noch fruchtig. Ich empfinde den Geruch im Haar aber als sehr angenehm.

Die Konsistenz des Shampoos ist leider sehr flüssig und es schäumt nicht sehr stark. Ich kann mir daher vorstellen, wen man vom Shampoo zu wenig nimmt, dass es dann leider nicht den gesamten Kopf erwischt und deshalb bei vielen einen fettigen (ungewaschenen) Ansatz hinterlässt...
Ich wasche mein Haar immer zweimal und nutze hier immer recht viel vom Produkt. Daher ist mein Kritikpunkt an Alverde das die Konsistenz fester sein könnte um einfach Produkt zu sparen. Bei 1,95 Euro Kostenpunkt aber eher ein kleiner Kritikpunkt. :-)

Fazit:
Vom Ergebnis her bin ich sehr zufrieden. Da ich zusätzlich zum Shampoo, die Haarkur (mind. 1x/Woche) und die Sprühhaarkur jede Haarwäsche benutze, führe ich meine gut aussehende Mähne auf diese Serie zurück. Es macht meine Haare weich und lässt sie sehr schön glänzen. Meiner Friseurin fiel auf, dass mein Haar sehr gesund wirkt. Ich habe es sehr gut vertragen und meine Haare wirkten nach der Anwendung frischer und gepflegter.

Ich würde diese Serie für eher feine und angegriffene Haare empfehlen. Bei sehr trockenen und gelockten Haare schien es hier immer wieder bei anderen Mädels zu Problemen zu kommen. Natürlich muss man bei einer Umstellung auf silikonfreie Pflege aber auch ein bisschen Geduld mitbringen und darf nicht gleich nach einer Anwendung Wunder erwarten. Die Haare brauchen Zeit um sich an die neuen Produkte zu gewöhnen und evtl. "Altlasten" früherer verwendeten Silikonhaltigen Produkte abzuschütteln.

Aber mit ein bisschen Geduld und Beständigkeit dürft ich euch bald an einer tollen, weichen und glänzenden Haarpracht erfreuen!

Eure, 






Samstag, 9. August 2014

A butterfly: Day & Night Routine





Ein immer gern gelesenes Thema ist die tägliche Pflegeroutine.

Diese wechselt bei mir leider ständig, und ich habe bestimmt hierfür bereits mehrere hunderte Euro ausgegeben, wie wahrscheinlich viele von euch. Hier unterscheide ich wie die meisten zwischen Sommer- und Winterpflege. Im Winter braucht auch meine sensible zu Unreinheiten neigende Mischhaut mehr Pflege als im Sommer.

Produkte die ich das ganze Jahr über verwende seht ihr hier aufgelistet:


Meine "kleinen Helferlein" sind hierbei oft:
Meine tägliche Pflege hingegen wechselt ständig. Hier habe ich sowohl sehr teure, als auch preiswertere Produkte probiert und leider noch nicht die Passende für mich gefunden.

Aktuell ist dies meine Pflegeroutine:

Morgens:
AOK Mattierende Tagespflege mit Weißem Tee

AOK Mattierende Tagespflege mit Weißem Tee ist ideal bei Mischhaut und zu Unreinheiten neigender Haut.

Das Ergebnis:

  • die Haut wird langanhaltend mattiert
  • der Teint wirkt klar, geschmeidig und natürlich rein
  • Hautunreinheiten werden reduziert und neuen wirksam vorgebeugt
    Für ein mattiertes und reines Hautbild!

pH-hautneutral
Hautverträglichkeit dermatologisch getestet

 
Inhaltsstoffe
Aqua · Hexanediol · Caprylic/Capric Triglyceride · Glyceryl Stearate · Glycerin · Cetearyl Alcohol · Panax Ginseng Root Extract · Pinus Sylvestris Bark Extract · Ribes Nigrum Leaf Extract · Camellia Sinensis Leaf Extract · Panthenol · Bisabolol · 1,10 Decanediol · 10-Hydroxydecanoic Acid · Sebacic Acid · Tocopheryl Acetate · Aluminum Starch Octenylsuccinate · Sorbitol · Propylene Glycol · Dimethicone · Butylene Glycol · Sodium Acrylate/Sodium Acryloyldimethyl Taurate Copolymer · Potassium Cetyl Phosphate · Sodium Carbomer · Polyisobutene · Hydrogenated Palm Glycerides · Sorbitan Oleate · Caprylyl/Capryl Glucoside · Alcohol denat. · Parfum · Phenoxyethanol
Fazit
Der Geruch ist sehr angenehm und die Creme zieht schnell ein, was mir persönlich morgens vor dem Schminken sehr wichtig ist. Leider hat die Creme keinen LSF. Diesen kann ich allerdings durch meine BB Creme mit LSF40 wettmachen. Eine Wirkung konnte ich noch nicht feststellen.

Abends:
Hydro Tagescreme Feuchtigkeitsarme Haut

Rival de Loop Hydro Tagescreme ist eine zarte und feuchtigkeitsspendende Tagespflege, die speziell auf die Bedürfnisse sensibler und feuchtigkeitsarmer Haut ausgerichtet ist.

Eigenschaften 

  • feuchtigkeitsarme Haut
  • Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt
  • mit Kaktusfeigenextrakt
  • mit UV-Schutz
  • ohne Parabene
  • ohne Silikone
  • pH-hautneutral
  • vegan

Fazit
Der Geruch ist frisch, und recht angenehm. Ich empfinde ihn an manchen Tagen aber etwas zu intensiv. Ihr fragt euch sicherlich, eine Tagescreme für abends? Ja, da ich leider immer noch keine passende Nachtcreme für mich entdeckt habe. Diese sind für mich einfach immer viel zu reichhaltig. Auf Empfehlung habe ich es mal mit einer Tagescreme probiert. Eine Wirkung konnte ich aber noch nicht feststellen.


Ich teste beide Cremes erst seit einigen Tagen, so das ich hierzu erst in ein paar Wochen mehr sagen kann. Vertragen tue ich beide aber sehr gut und natürlich hoffe ich das sie meiner Haut auch langfristig gut tun.

Beide Cremes sind u.a. bei Rossmann günstig zu erwerben, die Rival de Loop ist sogar momentan für 1,99 Euro im Angebot.
 
Was ist euer "heilige Gral" in Sachen Gesichtspflege? Könnt ihr sogar für Mischhaut etwas empfehlen?

Eure,  
 

 

Samstag, 28. Dezember 2013

Yearly Review - 2013


Wie soll man ein rückblickend ein Jahr beschreiben, was zu einem der Traurigsten in meinem Leben zählt.....?

RIP mein Zuckermäuschen

 
Gelesen: Mein Favourit war wohl "Bob der Streuner."
Gehört: vieles, u.a. viele fast vergessene Songs aus meiner Kindheit
Gesungen: HIM auf dem Konzert
Gewesen: mit der besten Freundin in Hamburg, viel auf der Arbeit
Getrunken: Coke Zero + Wasser
Gegessen: zu viel :-(
Gekocht: gesundes (Salat), habe mich an griechische Küche herangewagt 
Gefreut: über 2 tolle Tage in der schönsten Stadt der Welt, meine zwei 7 Wochen alten Mietzen
Geplant: den beiden neuen Mäusen eine Chance  zu geben
Gelacht: viel über meine zwei niedliche Wesen, leider aber auch viel geweint
Geweint: über den Tod meiner Gisi
Gefühlt: traurig
Geärgert: über meine Verletzbarkeit, Familie
Gekauft: jede Menge Klamotten u.a. eine gut sitzende Tommy Hilfiger Jeans, Schuhe und jede Menge Make-up
Gesportelt: Heimtrainer 2-3x die Woche je 30 Minuten 
Gedacht: Warum?

Mittwoch, 2. Januar 2013

Yearly Review - 2012


Das Jahr 2012 lässt sich mit einem Wort bei mir beschreiben: Anstrengend! 

Gelesen: eine ganze Menge. Habe mich endlich an das Buch "Die Zahlen der Toten" gewagt und war doch überrascht. Es war spannend erzählt und durchaus ein besserer Krimi.
Gehört: ganz viel Muse, Rea Garvey und viele andere auf meinem Walkman
Gesungen: Rea Garvey "Color me in"
Gewesen: viel auf der Arbeit
Getrunken: Ganz viel Tee neuerdings, ansonsten nur Wasser. Auf dem Weihnachtsmarkt eine Glögli und Kakao mit Rum. mmmmhh legger 
Gegessen: sehr viel
Gekocht: Eintopf, Braten, eine Gans und so allerlei 
Gefreut: über meine Hochzeit in diesem Jahr und meinen Festvertrag
Geplant: weniger Stress fürs nächste Jahr und eine neue Frisur (Look)
Gelacht: über viele Dinge, leider aber auch viel geweint
Geweint: über die Ungerechtigkeit und den Tumor von meiner Gisele
Gefühlt: hunds ... oh sorry, katzenmiserabel :-(
Geärgert: über die Inkompetenz mancher Menschen und davon gibt's viel
Gekauft: jede Menge Klamotten und Schmuck
Gesportelt: Ein wenig auf dem Heimtrainer 2-3x die Woche je 30 Minuten 
Gedacht: Ja, ich will! ♥ ♥ ♥
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...